Zitron- und Orangeat selbst gemacht

Die Weihnachtszeit steht an und wer nach Zutaten für das Weihnachtsgebäck sucht, findet ja auch immer Ziro- und Orangeat. Allerdings sieht das, was du da bekommst, irgendwie nicht natürlich aus.

Darum stelle ich meins einfach selbst her. Geht ganz einfach, hält allerdings nicht so lange. Jedenfalls bei mir.

Aber das ist ja auch nicht schlimm, denn ich benötige diese beiden Zutaten in der Regel nur für das weihnachtliche Gebäck.

Ich sammele einfach die bereits entsafteten Zitronen, die ich immer für mein morgendliches Frischkornmüsli verwende und schneide das Fruchtfleisch ab. Orangen sind ja mal so eben zwei, drei vernascht. Die ess ich, wenn ich weiß, dass Orangeat auf meinem „Plan“ steht.

Natürlich verwende ich nur unbehandelte Bio Zitronen und Orangen, die ich vorher gewaschen habe.

Dann zerkleinere ich das Ganze. Ich hab es mit dem (Produkthinweis)Thermomix gemacht, aber da geht auch jeder andere leistungsfähige Mixer oder in der Not das Messer. Dauert nur länger.

Bei mir sind die Stücken unterschiedlich groß geworden. Aber das stört mich nicht.

Nun habe ich leere Honiggläser heiß ausgespült und schichtweise mit Schalen und Honig gefüllt. Nach jeder Lage sollte das Verrühren nicht vergessen werden.

 

Zum Schluss wird noch mit etwas Honig aufgefüllt, so dass alle Schalen leicht benetzt sind, Glas zugedreht und fertig ; )

Ich verwende das teilweise sogar am selben Tag noch. Aber geschmacksintensiver ist es, wenn es ein paar Tage steht.

Guten Appetit,

Deine Annett

 

1 Kommentar zu “Zitron- und Orangeat selbst gemacht

  1. Das sieht super aus!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

YouTube aktivieren?

Auf dieser Seite gibt es mind. ein YouTube Video. Cookies für diese Website wurden abgelehnt. Dadurch können keine YouTube Videos mehr angezeigt werden, weil YouTube ohne Cookies und Tracking Mechanismen nicht funktioniert. Willst du YouTube dennoch freischalten?