Roggenflocken Sauerteig Brot

Roggenflockenbrot- aber bei dir nicht so dunkel!!

Wie schon im Titel geschrieben- pass auf, dass es dir nicht so dunkel wird!
Ansonsten schmeckt dieses Brot wie früher. Gut dazu passt der Porreeaufstrich.

More...

Was du benötigst

  • 200g Roggenflocken, frisch geflockt
  • 200g Wasser
  • 200g Roggenvollkornmehl, frisch gemahlen
  • 30g Sauerstarter
  • 100g Dinkelvollkornmehl
  • 15g Salz

Wie du vorgehst

Am Vorabend

  • Roggenflocken mit Wasser vermengen und bedecken.
  • Sauerstarter mit Roggenvollkornmehl und Wasser verkneten und in einer Schüssel in einem Gärsack in einen Backofen mit angeschalteter Lampe stellen. (Dort ist die Temp. ca. 30 °C).

Am Backtag

  • Sauerteig mit den geweichten Roggenflocken vermischen.
  • Im Roggen- und Dinkelmehl das Salz gut verteilen.
  • Roggen- und Dinkelvollkornmehlmischung mit dem Sauerteig-Roggenflocken-Gemisch verkneten.
  • Teig wieder für ca. 60 Minuten in einen Gärsack geben und an einem warmen Ort gehen lassen.
  • Teig nochmals kneten und auf einer bemehlten Arbeitsfläche in eine Form bringen, die in eine Kastenform passt.
  • Wer mag, wälze den Teig in Roggenflocken.
  • Teig in eine Kastenform legen und wieder zum Ruhen für ca. 50 Minuten in einem Gärsack.
  • Den Teig in einen auf 240-250°C (Ober- und Unterhitze) vorgeheizten Backofen geben.
  • Mit einer Wasserspritze Wasser in den Ofen geben und für ca. 10 Minuten backen lassen.
  • Backofen öffnen, Wasserdampf entweichen lassen und die Temperatur auf ca. 220 °C drosseln und weitere 45 Minuten backen. Bitte achte darauf, dass das Brot nicht so dunkel wird wie meins!

Guten Appetit,
Deine Annett

0 Kommentare zu “Roggenflockenbrot- aber bei dir nicht so dunkel!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.