Frühstücksmüsli einmal anders

Jahrzehntelang habe ich mich zum Frühstück von Brot mit Wurst, Käse, Marmelade und Nutella ernährt. Bis ich an der Verbesserung meiner Gesundheit arbeitete und meine Ernährung Schritt für Schritt umstellte.

Brötchen esse ich nur noch am Wochenende- na klar nur natürlich gesund! Das heißt frisch gemahlenes Mehl, Vollkorn und selbst gebacken.

In der Woche jedoch nehme ich immer mein etwas anderes Müsli mit.

Es macht satt, ist voll mit Vitaminen und Mineralstoffen. Vor allem mit denen die sonst ein wenig zu kurz kommen, wie z.B. Vitamin B1.

Und so sieht`s aus und wird’s gemacht:

Du brauchst:

3 EL Hafer
1 EL Leinsamen
1 Apfel
½ Banane
1 EL Nüsse nach Wahl
Saft einer ¼ Zitrone, frisch gepresst
1 EL Orangenöl (Mischung aus Lein- und Orangenöl)
Weiteres Obst nach Belieben und Saison

Wie du vorgehst:

1. Hafer und Leinsamen mahlen… 
2. … und mit ungekochtem, kaltem Leitungswasser einweichen lassen.
3. Nüsse hacken. Die kannst du auch gern über Nacht einweichen lassen und morgens dann abspülen, Ist für viele Menschen verträglicher.
4. Apfel klein schneiden.
5. Banane in Scheiben schneiden.
 6. Obst der Saison oder nach Belieben klein schneiden. 
7. Zitrone auspressen und zusammen mit dem Leinöl und den anderen Zutaten vermengen.

 

Guten Appetit,
Deine Annett

2 Kommentare zu “Frühstücksmüsli einmal anders

  1. Das sieht ja total super aus! Ein bißchen viel Schnippelei für meinen Geschmack, aber wenn das Ergebnis dafür entschädigt, dann mach ichs auch mal…

    • annett.hansen

      Versuch macht klug : ) Du wirst sehen, die Arbeit war auf keinen Fall umsonst! Wenn Du vielleicht noch Küchenmaschinen oder gar einen Thermomix im Hause hast, geht es rucki zucki. Dann sieht es vielleicht nicht mehr ganz so attraktiv wie auf dem Foto aus, aber schmecken tut es allemal!
      Guten Appetit!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

YouTube aktivieren?

Auf dieser Seite gibt es mind. ein YouTube Video. Cookies für diese Website wurden abgelehnt. Dadurch können keine YouTube Videos mehr angezeigt werden, weil YouTube ohne Cookies und Tracking Mechanismen nicht funktioniert. Willst du YouTube dennoch freischalten?