Einfachstes Detox für deine Haut- aber vermeide diese Gewohnheiten

Welche Form von Detox das ist?

Die Sauna!

Total simpel!

Leider nutze ich die Sauna viel zu wenig. Und neidvoll blicke ich auf diejenigen, die eine Sauna im eigenen Hause haben… Ich denke immer, dass ich bei solch einer Voraussetzung die Sauna gaaaanz oft nutzen würde… Habe aber schon gehört, dass das doch nicht so sein soll..

Nun ja, wie dem auch sei- mein Weg in die Sauna ist immer etwas weiter. Und genau das stellt für mich persönlich schon mal einen großen Knackpunkt dar. Es ist ja nicht nur das Sachen packen, sondern eben auch das Hinfahren, Parkplatz suchen….

Wenn ich großes Pech habe, befinden sich dann auch noch Menschen in der Sauna, die sich so viel zu erzählen haben, so dass an Ruhe nicht wirklich zu denken ist.

Wenn du dich mal gefragt hast, warum wir es in dieser unnatürlichen Hitze ohne Probleme so lange aushalten, dann kommt jetzt die Antwort: Beim Saunieren wird körpereigene Feuchtigkeit abgesondert, die in der Sauna auf der Haut verdunstet. Dabei entsteht eine sogenannte Verdunstungskälte auf der Haut, die uns einen längeren Aufenthalt in der trockenen Heißluft ermöglicht, ohne unseren Kreislauf zu belasten.

Es geht bei einem Besuch in der Sauna darum, die Durchblutung anzukurbeln und damit einerseits die Nährstoffversorgung der Organe und natürlich der Haut zu erhöhen, den Abtransport von Stoffwechselprodukten über den Schweiß nach außen zu befördern und die Gefäße zu trainieren. Das erfordert Mehrarbeit und von daher ist Ruhe die beste Methode, um seinen Körper bei dieser Arbeit zu unterstützen. Hitzige Gespräche oder das Wälzen und Ausdiskutieren von Problemen sind da wirklich fehl am Platz. Mal ganz davon abgesehen, dass das andere Menschen eher weniger interessiert.

Entgegen der allgemein üblichen Meinung über den Saunagang praktiziere ich das Saunieren anders. Und auch du so solltest über die Änderung deiner Saunagewohnheiten nachdenken.

Allgemeinübliche Empfehlung: Vor dem Saunieren duschen, um den „störenden“!!! Fettfilm zu entfernen

Wer meine hautnah Beratung oder Vortrag kennt, weiß, dass das für mich nicht akzeptabel ist. Duschen schon, aber sicher nicht, um den Schutzmantel der Haut abzuwaschen und die Haut schon einmal vor aufzuweichen. Oft steht geschrieben, dass man sich aus hygienischen Gründen duschen soll. Dabei geht es hauptsächlich darum, dass unerwünschte Bakterien nicht aufs Holz in die Sauna kommen sollen.

Die muss ich jedoch nicht mit einem Duschbad abwaschen, welches neben Tensiden noch andere „lustige“ Inhaltsstoffe hat. Das geht auch mit klarem Wasser. Und wenn wir nicht gerade vom Bau oder aus dem Garten kommen, dann sind wir auch nicht dreckig. Ich verwende maximal meinen Konjac Schwamm zur Reinigung.

Gutes Abtrocknen nicht vergessen! Es soll ja die eigene Verdunstungskälte entstehen! Es macht keinen Sinn, feucht in die Hitze zum Trocknen zu gehen, weil so ja der Körper nicht angeregt wird eigene Feuchtigkeit als Reaktion auf die Wärme zu produzieren.


Allgemeinübliche Empfehlung: Ein Saunabad dauert zwischen 8-12 Minuten, aber nicht länger als 15 Minuten.

Ganz ehrlich? Ich find es anstrengend andauernd auf die Sanduhr zu schauen, wieviel Zeit bereits vergangen ist. Das muss man auch nicht, denn wer auf seinen Körper hört, der spürt ganz genau wann es Zeit wird die Hitze zu verlassen.

Ich liege in der „Bio“sauna durchaus 25 bis 30 Minuten und fühle mich dabei nicht unwohl. Dagegen halte ich es in der ca. 90°C warmen Sauna in etwa nur zehn Minuten, manchmal auch weniger aus.

Dabei geht es im Übrigen auch nicht: wer kann am längsten aushalten! Jeder Mensch ist anders und reagiert auf Wärme auch unterschiedlich. Also bitte- kein Vorbild an denen nehmen, die einen Rekord aufstellen möchten. Jeder hat seine eigene innere Uhr- höre jeder darauf. Falscher Ehrgeiz ist hier fehl am Platz!

Solltest du Platz zum Liegen gehabt haben, dann vergiss nicht, dich vorher noch einige Minuten aufrecht hinzusetzen- am besten eine Etage tiefer.


Allgemeine Empfehlung: Ruhen zwischen den Saunagängen

Das ist meiner Ansicht nach nicht das non plus ultra. Der Ruheprozess führt dazu, dass sich die Durchblutung wieder reguliert und verschiedenste angestoßene Prozesse wieder zur Ruhe kommen. Und nun muss der Körper von der Ruhephase wieder auf 120 beschleunigen. Das ist, als ob du bremst und wieder Vollgas gibst, wieder in die Eisen gehst und wieder mit aller Kraft aufs Gas drückst. Das bedeutet eher Belastung. Und auch hier gibt es die Ehrgeizigen, die drei oder viermal einen Saunagang machen müssen… Nicht nachahmenswert!!!

Die Saunagänge sind als eine Einheit anzusehen. Die gewollt hervorgerufenen Körperreaktionen sind auf lange Zeit (mehrere Saunagänge und Ruhephasen zwischendurch) zu viel für die Anpassungsmöglichkeiten unseres Körpers.

Außerdem ist der Wärmeentzug zwischen den Saunagängen beim Liegen erheblich, sind aber eben nicht so zu spüren. Die Gefahr einer „Erkältung“ ist dann angezeigt!

Ich praktiziere das so: Saunieren nach innerer Uhr, Abkühlen durch Kneippsche Kaltwassermaßnahmen, an der frischen Luft trocknen bei Bewegung und ab zurück in die Sauna. Wenn du eine Zeit wissen möchtest, dann schätz ich mal, dass so ca. 5-8 Minuten dazwischen liegen.
Dann erst ruhe ich.

Kleiner abschließender Hinweis für das Abkühlen: Die Schockbehandlung mit der eiskalten Regendusche oder dem Wassereimer von oben ist meiner Meinung nach nicht angebracht. Das kannst du nach dem Abkühlen mit dem Schlauch praktizieren. Dazu führst du den Schlauch langsam vom rechten Fuß bis zum Oberschenkel, danach von der rechten Hand über den rechten Arm zur Schulter. Dann beginnst du das Ganze von vorn auf der linken Seite.

Gönne dir ruhig öfter dieses Entspannungsprogramm, bei dem sämtliche Stoffwechsel- und Kreislaufabläufe positiv aktiviert werden! Ich nehme mir das auch vor ; )

Detoxe deine Haut! Sie wird es lieben und dir danken!

Saunige Grüße,
Deine Annett

2 Kommentare zu “Einfachstes Detox für deine Haut- aber vermeide diese Gewohnheiten

  1. Interessant! Klingt logisch. Ich habe mich bisher immer „stundenlang“ ausgeruht zwischen den Saunagängen. ich werde es mal so wie du versuchen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

YouTube aktivieren?

Auf dieser Seite gibt es mind. ein YouTube Video. Cookies für diese Website wurden abgelehnt. Dadurch können keine YouTube Videos mehr angezeigt werden, weil YouTube ohne Cookies und Tracking Mechanismen nicht funktioniert. Willst du YouTube dennoch freischalten?