Ayurvedische Mungbohnsuppe

Nichts geht über eine warme Suppe! Erst recht nicht über eine die nicht nur satt macht, sondern auch noch positive Wirkung auf den Körper hat.

Laut Ayurveda besitzt die Mungbohne entgiftende Wirkung, weil sie in der Lage ist, unerwünschte Stoffe  zu binden. Deswegen wird sie im Ayurveda auch empfohlen.

Ich esse diese Suppe mein Leben gern, auch im Sommer. Sie schmeckt ein wenig wie Erbsensuppe, aber durch die exotischen Gewürze viel spannender!

Du benötigstWie du vorgehst
1 TL Ghee (Butterschmalz)
2-3 Prisen Asafoetida
1 TL Kreuzkümmel ganz
1 TL Kreuzkümmel gemahlen
1 TL Koriander
1 TL Kurkuma
1 TL Ingwer (gemahlen oder frisch) nach Belieben
1 Lorbeerblatt
1 Tasse Mungbohnen
4 Tassen Wasser
Meersalz nach Bedarf
Honig zum Süßen nach Bedarf
1. Mungbohnen 6 Stunden in Wasser einweichen, am besten einen Abend vorher. Gut abspülen vor der Verarbeitung!

2. Ghee im Topf erhitzen, Gewürze in der Reihenfolge wie angegeben dazu geben und kurz anrösten.

3. Mungbohnen dazu geben, kurz umrühren.

4. Wasser einrühren.

5. Lorbeerblatt und Salz hinzu geben und ca. 45 Minuten auf kleiner Flamme kochen lassen.
Die Suppe ist fertig, wenn die Mungbohnen richtig weich sind.

6. Zum Abschmecken nach Bedarf Honig dazu geben.

Guten Appetit,

Deine Annett

1 Kommentar zu “Ayurvedische Mungbohnsuppe

  1. Ich beschäftige mich auch gerade mit Ayurveda- da passt das Rezept perfekt rein!!
    Ich bin gespannt!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

YouTube aktivieren?

Auf dieser Seite gibt es mind. ein YouTube Video. Cookies für diese Website wurden abgelehnt. Dadurch können keine YouTube Videos mehr angezeigt werden, weil YouTube ohne Cookies und Tracking Mechanismen nicht funktioniert. Willst du YouTube dennoch freischalten?