Antioxidantien kaufen, um natürlich schön gesund zu werden?

Antioxidantien – dieses unaussprechliche Wort ist in aller Munde, obwohl es der Großteil unseres Landes sicherlich nicht mit eigenen Worten beschreiben oder erklären könnte.

So wichtig sollen sie sein! Deswegen werden Millionen an Nahrungsergänzungsmitteln mit OPC, Anthocyane, Glutadion usw. verkauft. Gibt es die also nur in Kapselform? Und muss ich mir überhaupt darüber Gedanken machen?

Antioxidantien und freie Radikale

Antioxidantien werden immer im Zusammenhang mit Radikalen genannt. Sie sind Radikalenfänger. Was zwei Fragen aufwirft: Erstens: was sind Radikale? Und zweitens: wie fängt man die?

Freie Radikale sind grundsätzlich sauerstoffhaltige Moleküle. Sie sind „frei“, weil ihnen in ihrer chemischen Struktur ein Elektron fehlt. Radikal werden sie deswegen, weil sie aggressiv jemand anderem ein Elektron entreißen, um selbst endlich vollständig zu sein.

Jetzt kommen die Antioxidantien ins Spiel. Sie geben gern ein Elektron ab, welches die Radikale so gern an sich reißen. Sind keine Antioxidantien vorhanden, dann bedienen sich die Radikale ganz einfach an uns, an der DNA oder der Zellmembran.

Ohne weiteres geben wir das Elektron nicht her, aber wenn niemand anderes da ist, der seins loswerden möchte, dann sind wir „gern“ behilflich. Dieser Vorgang nennt sich auch Oxidation. In diesem Zusammenhang hast du bestimmt schon von oxidativem Stress gehört. Genau das ist damit gemeint. Als Folge der Oxidation werden verschiedenste Erkrankungen oder Erscheinungen genannt: z.B. Müdigkeit, fahle graue Haut, Venenschwäche oder sogar Krebs. Die Antioxidantien machen nun das hier: Sie geben hoppla die hopp ihr Elektron ab. Das Radikal ist nicht mehr radikal, weil es nun vollständig ist und unser Körper darf „heil“ bleiben.

Du stellst dir bestimmt die Frage, ob die Antioxidanz jetzt nicht auch zu einem Radikal geworden ist, weil ihr ja jetzt ein Elektron fehlt?

Ganz recht, so ist es. Der Unterschied besteht jedoch darin, dass es erstens nicht ganz so eilig hat und zweitens sofort mit Vitamin C eine Verbindung eingeht. Wenn nun aber kein Vitamin C vorhanden ist? Tja, diese Frage darfst du dir gern selbst beantworten.

Was sind denn nun Antioxidantien?

Antioxidantien sind Vitalstoffe: Mineralstoffe, Spurenelemente, Enzyme, Vitamine, ungesättigte Fettsäuren und so weiter. Und nicht zu vergessen die verschiedensten Farbstoffe in den Pflanzen!

Ich frage mich, warum wird erstens dem Ganzen eine so schwierig auszusprechende Bezeichnung gegeben und zweitens, warum wird etwas, das ganz natürlich vorkommt, so separiert? Wieso wird darum so ein Hype gemacht?

Nun ja: ich sehe schon, dass sich die extra Portionen Mineralstoffe, wie Selen, Zink usw. oder auch die Anthocyane (Farbstoff der Aroniabeere) und OPC (Traubenkernextrakt) werbewirksam gut verkaufen lassen. Ich finde das verrückt. Wer sich vitalstoffreich natürlich gesund ernährt, muss sich keines dieser Mittel kaufen. Ein hoher Anteil an Rohkost, alles weitere am besten tiereiweißarm ist doch eigentlich einfach umzusetzen! Und im Vergleich zu den Pillen wesentlich günstiger!

Ja. Wir unterliegen einem Dauerbeschuss von freien Radikalen durch Chemikalien und Lösungsmitteln z.B. in Möbeln, durch Luftverschmutzung wie Abgase der Autos und Flugzeuge, Strahlung von z.B. Fernsehen, Tablets und Handys (mit radioaktiver Strahlung will ich mal gar nicht kommen, aber auch die umgibt uns), Zigarettenrauch, Alkohol, Drogen, Körperpflegeprodukte wie Shampoos, Cremes oder Haarfarben, Lebensmittelzusatzstoffe, Medikamente und nicht zu vergessen industriell verarbeitete Lebensmittel… alles Dinge, die nicht zu einem natürlich gesunden Leben gehören.

Für mich logisch, dass Hautallergien nur ein „kleines“ gesundheitliches Folgeproblem sind. Da ist es einfach, zur Pille zu greifen.

Aber weißt du, wie die Pille hergestellt wurde? Weißt du, was da wirklich drin ist? Weißt du, ob die darin vorhandene Menge der Antioxidanz, egal wie auch immer sie heißt, für deinen Körper verträglich ist?

Ein paar Fakten über Ergänzungsmittel in Pillenform

Alle diese Pillen enthalten eine konzentrierte Menge eines oder mehrerer Stoffe, die in dieser Konzentration in der Natur so nicht vorkommen. Auch diese Stoffe muss unser Körper verarbeiten. Dafür sind wiederum andere Stoffe notwendig. Die werden jedoch nicht mit der Pille zugeführt. Also muss unser Körper diese Stoffe anderswo herholen. Im Zweifelsfalle, weil nicht mit der Nahrung aufgenommen, von einem oder mehreren unserer Organe. Haut und Haare sind im Übrigen ein wunderbares Mineralstofflager! Das hat auch immer geöffnet!

Mein Beispiel ist immer der Apfel. Die Natur hat ihn perfekt zusammen gesetzt. Er enthält alle für unseren Körper notwendigen Stoffe. Ein Superfood-Gesamtpaket. Aber was machen wir? Wir vertrauen dem isolierten, fragmentierten, gut beworbenen Nahrungsergänzungsmittel mehr als einem Apfel. Die Begründung ist oft: In dem Apfel sind ja gar nicht mehr so viele Mineralstoffe und Vitamine wie es früher mal war! Na klar! Und deswegen kaufen wir lieber chemisch zusammen gezimmerte Industriepillen! Auch die aus natürlichen Rohstoffen gewonnenen sind auch nur eine Zusammensetzung nach irgend einer Empfehlung von irgend jemandem, der in irgend einer Studie irgendetwas herausgefunden hat.

Die Studien sind von irgend jemanden finanziert worden, der eventuell nur ein ganz klein wenig Interesse an einem ganz bestimmten Ergebnis hat. Da gibt es doch dieses Sprichwort: „Ich traue keiner Statistik, die ich nicht selbst gefälscht habe.“ Soll Winston Churchill gesagt haben.

Wie auch immer. Wir haben unser Urvertrauen zur Natur und deren hochkomplex ausgeklügelten Mechanismen verloren und glauben an das was nur bruchstückhaft davon erforscht ist. Versuchen wir doch einfach, einige der oben genannten Faktoren wie Alkohol, Rauchen, elektromagnetische Strahlung zu minimieren und bei Körperpflegeprodukten und Ernährung eine klare Umstellung einzuleiten, als wie bisher weiter zu leben und zu glauben dass ein paar Pillen es schon richten werden.

Leider leben wir so, als ob es ein Ersatzleben gibt, welches wir nur aus der Tasche ziehen können, wenn es soweit ist. Teilweise ist es ja schon so: Gelenk kaputt = neues rein, Hüfte kaputt = neue rein, Arterie verengt = Katheder rein. Alles kein Problem oder?

Gesund essen ist eigentlich ganz einfach.

Mit dem Frühstück geht es los! Schau hier, ein Antioxidantienfrühstück ; ). Allerdings muss man nicht zwingend Cranberries nehmen, heimische Heidelbeeren, Brom- oder Himbeeren tun es auch!

Du willst wissen, was Du wie tun kannst, um Deine Haut und Haare ausreichend mit Antioxidantien zu versorgen und gleichzeitig keinem Giftcocktail in Bad und Küche mehr auszusetzen? Dann melde Dich zu einem 30 minütigen kostenfreien völlig unverbindlichen Wohlfühlhaut Starter Gespräch mit mir! Ich freue mich auf Dich!

Deine  Annett

Ja ich will einen Termin zum Wohlfühlhaut Starter Gespräch!

Die Kommentarfunktion ist deaktiviert

https://annetthansen.de